Sushi selber machenSushi Reis kochen

Sushi Reis waschen – ja oder nein?

Viele verschiedene Rezepte beschreiben die Zubereitung von Sushi Reis. Jeder Autor ist der Überzeugung, das seine Zubereitungsart die richtige ist. Einweichen – nicht einweichen, kochen oder ziehen lassen. Schlussendlich sollte man ausprobieren, was für einen am besten klappt und wie man den Reis am liebsten isst. Auffällig ist allerdings, dass alle Rezepte einen Schritt gemeinsam haben – Sushi Reis waschen.

 

Geeignete Reissorten für Sushi.

 

Warum Sushi Reis waschen?

Durch den Prozess bei der Reisernte sammelt sich viel Stärke auf den Reiskörnern an. Wenn man den Reis ohne waschen kocht, bildet sich eine schleimige, unappetitliche Schicht, die unter anderem die Klebeeigenschaft einer Reissorte verändern kann. Da für Sushi genau diese Eigenschaft unabdinglich ist, sollte Sushi Reis besonders sorgfältig gewaschen werden.

Zudem ist Reis ein sehr natürliches Produkt, so dass sich kleine Steinchen und anderes zwischen den Reiskörnern verstecken könnten. Deswegen ist Sushi Reis waschen auch aus hygienischer Sicht eine gute Idee. So wird sichergestellt, dass am Ende nur das auf dem Teller landet, was man auch essen möchte.

 

Wie Sushi Reis zubereiten?

Aus den oben genannten Gründen, empfiehlt sich Sushi Reis vor dem Kochen zu waschen.

Wie Sushi Reis zubereiten?

Wieso muss man Sushi Reis waschen

Am besten gibt man den Reis in ein Sieb oder eine Schüssel. Danach spült man den Reis mit frischem Wasser solange bis das Wasser nicht mehr milchig ist. Das kann einige Durchgänge dauern. Wenn man die Zeit dazu hat, kann man den Reis danach 30 min einweichen. Durch das Einweichen wird der Reis weniger brüchig und kann sich beim Kochprozess vollkommen entfalten.

 

 

 

Zum Sushi Reis Rezept

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare